Aserbaidschan-Ukraine: bald operierende Aserbaidschanische Handelskammer in Kiew

Der aserbaidschanische Botschafter, Azer Khudiyev - Quelle: Ukrinform

Baku, 25. Januar  – Die Handelskammer von Aserbaidschan wird Mitte März eine Filiale in Kiew eröffnen.

Dies teilte der aserbaidschanische Botschafter, Azer Khudiyev während eines Besuchs in der Ukraine mit. „Wir haben geeignete Räumlichkeiten im Zentrum der Hauptstadt gefunden und die Arbeiten sind im vollen Gange, die Leitenden sind bereits auserwählt worden und schreiten mit den Einstellungen voran“, erklärte Khudiyev.

Die Handelskammer wird verantwortlich sein, die Produktion, die Koordination sowie Import und Export-Aktivitäten für den ukrainischen Markt zu analysieren. Zudem werde sie Identifizierungen für bestimmte Bereiche übernehmen und mit Unternehmen kooperieren, sowie eine rechtliche Unterstützung bieten.

„Es gibt viele ukrainische Projekte und Produkte, die Zugang zu den zentralasiatischen und iranischen Märkten benötigen“, sagte der Diplomat.

Gegenwärtig könnte das Handelsvolumen zwischen Baku und Kiew bei angemessener Unterstützung um etwa eine Milliarde Dollar pro Jahr steigen. In diesem Zusammenhang betonte Khudiyev, die wichtige Bedeutung, über den kürzlich eröffneten internationalen Handelshafen der aserbaidschanischen Hauptstadt.