Sieben kleine westaustralische Zitrusfarmen verbinden sich, um Zugang zu den Exportmärkten zu gewinnen

Australien | Eine Kooperation von sieben Zitrusfarmen hat sich als eine Gruppe zusammengeschlossen, um den Zugang zu den Exportmärkten zu erhöhen.

Die Züchter, die unter dem Namen Western Citrus Alliance arbeiten, sind alle aus Gingin im Mittleren Westen von Westaustralien.

Western Citrus Alliance CEO Brett Heather sagte: „Alle sieben Farmen wären für den Export, um hier auf eigene Faust zu handeln, viel zu klein gewesen. Jedoch seit dem Zusammenschluss Ende 2016, hatten wir nun viel mehr Gelegenheiten, als Cooperative in den Markt einzutreten, einer unserer Züchter hatte sogar historisch exportiert.“

„Dieses Jahr wird wahrscheinlich unser erstes Jahr sein, wo wir in der Lage sein werden, ein paar Volumen zusammenzuziehen [für den Export]“ und das die Landwirte mehr zu gewinnen hätten, indem sie zusammen arbeiteten und auf neue Exportmärkte zielten, anstatt zu konkurrieren“, fuhr er fort.

„Anstatt uns gegeneinander zu verletzen, sollten wir lieber darüber reden, wie wir zusammenarbeiten können“, betonte er nochmals.

Herr Heather setzte fort, „Nach mehreren Jahren des soliden Wachstums im lokalen westaustralischen Zitrusmarkt, sei dieser ein sehr wettbewerbsfähiger Markt für Züchter geworden, der Binnenmarkt sei ohne wirkliches Wachstum im Export gewachsen. Weil die Branche keinen Exportfokus hatte, konnten wir diese Bände nicht offshore bekommen. Jedoch ein Blick zu den Züchtern im Osten von Australien,  sieht es hier wiederum ganz anders aus. Sie haben dort ihre Ferraris und Mercedes Benz geparkt und wir fahren immer noch mit Herbie „VW Käfer“.

Herr Heather hofft dass Western Citrus seine ersten Exporte etwas später im Jahr 2017 schicken könnte.

Quelle: www.abc.net.au