Foto: Carrefour
Carrefour streicht in Belgien rund 1’200 Stellen. Grund dafür ist laut dem Unternehmen der steigende Druck des Online-Handels. Erst zu Beginn der Woche hatte Carrefour den Abbau von 2’400 Stellen in Frankreich angekündigt.

Betroffen vom Stellenabbau in Belgien sind in erster Linie Angestellte der 45 Großmärkte, wie die Nachrichtenagentur SDA schreibt. Stellen werden auch am Unternehmenssitz in Brüssel gestrichen.

Begründet wird der Abbau mit dem steigenden Druck, insbesondere durch ausländische Online-Händler verursacht. Dazu kommt ein allgemein tieferer Konsum in Belgien.