Der Iran steht an fünfter Stelle in der globalen Gemüseproduktion

    Der Iran hat 900.000 Hektar unter dem Gemüseanbau und produziert etwa 28 Millionen Tonnen verschiedener Gemüsesorten pro Jahr. Damit ist er der siebte und fünfte in Bezug auf Anbaufläche und Produktionsvolumen, sagte der Vorsitzende des Horticultural Science Research Institute.

    Darab Hosseini fügte hinzu, dass auf einer Fläche von 60 Millionen Hektar weltweit rund 1 Milliarde Tonnen Gemüse produziert werden und China die Liste anführt.

    Er fügte hinzu, dass der Löwenanteil des Gemüseanbaus im Iran im offenen Land stattfindet, obwohl Pläne zur Erhöhung des Treibhausgebiets des Landes im Gange seien, berichtete IRNA.

    „Die Anbaufläche im Gewächshaus im Iran beträgt derzeit 12.157 Hektar“, sagt Valiollah Bani-Ameri, der Geschäftsführer des Greenhouse Expansion Project des Landwirtschaftsministeriums.

    Das Ministerium plant, die Anbaufläche im Iran bis Ende des 20-Jahres-Visionsplans (2005-25) auf über 48.000 Hektar zu erhöhen.

    Das Ministerium erwartet, dass nach Abschluss des Projekts jährlich 21 Millionen Tonnen Agrarprodukte in Gewächshäusern produziert werden. Laut Bani-Ameri rangiert der Iran weltweit an zweiter Stelle, wenn es um den Ausbau des Gewächshausgebiets nach Mexiko geht.