Geschichtete Apfelköstlichkeit  Bild:© BVEO


Geschichtete Apfelköstlichkeit à la Silke N.

Zutaten

• 3 große Äpfel • 2 Stangen Sellerie • 1⁄2 Fenchelknolle • 1 große Möhre • 1 reife Mango • 4 geräucherte Forellenfilets • 100 g Pumpernickel-Brot • 2 EL Zitronensaft Dressing: • 150 g Sahnemeerrettich • 350 g Naturjoghurt 3,5% Fett • Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle • einige zerstoßene Pfefferbeeren • 2 EL Preiselbeeren aus dem Glas • 1 TL gekörnte Brühe Deko: • Mandeln • Cocktailtomaten • Radieschensprossen • frischer Dill

Zubereitung

Von den Äpfeln Kerngehäuse entfernen, dann mit der Schale in kleine Würfel schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Sellerie, Möhre und Fenchel putzen und raspeln. Mangofleisch vom Kern lösen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Alles miteinander vermengen. Von den Forellenfilets die Haut entfernen und dann den Fisch mit einer Gabel grob zerkleinern. Für das Dressing Meerrettich, Joghurt, Preiselbeeren, gekörnte Brühe und Gewürze gut verrühren. Nun zuerst Salat, dann Fisch, dann Pumpernickel und zum Schluss nochmal Salat in dekorative Gläschen schichten. Dressing drüber geben. Obenauf eine Deko aus Mandelkernen, Sprossen, Tomaten und Dillzwiebeln platzieren.



Apfeltower Bild: BVEO

Apfeltower mit Spinat-Schlemmerhaube à la Inge E.

Zutaten

• 1 schöner Apfel • 2 Kartoffeln, möglichst rund • 2 EL Rosinen • 3 getrocknete Tomaten, in Öl eingelegt • 1 Knoblauchzehe • 2 EL Pinienkerne • 250 g frischer Spinat, oder Tk-Spinat • 1 EL Balsamico • Olivenöl • Sherry • etwas Zimt • einige Scheiben Pancetta (Speck) • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Rosinen in Sherry 30 Minuten einweichen, Tomaten in feine Würfel schneiden, Knoblauch pellen und fein würfeln. Kartoffeln schälen und in etwa 2 – 3 mm dicke Scheiben schneiden. Ofen auf 230 Grad vorheizen. Blech mit Backpapier auslegen und die Kartoffelscheiben nebeneinander auslegen, mit Öl bepinseln und mit Salz und Pfeffer würzen. 15 – 20 Minuten backen bis sie leicht knusprig sind. Pinienkerne in einer Pfanne leicht rösten. Spinat von Stielen befreien, Öl erhitzen, Knoblauch sanft anbraten, Spinat und abgetropfte Rosinen dazu geben, bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten dünsten, salzen und pfeffern, dann mit 1 EL Balsamico ablöschen, Tomaten und Pinienkerne dazu geben und mit etwas Zimt abschmecken. Apfel vom Kerngehäuse befreien und in 2 – 3 mm dicke Scheiben schneiden, in einer Pfanne mit etwas Öl weich braten. Pancetta in einer Pfanne ohne Fett knusprig braten. Kartoffel- und Apfelscheiben abwechselnd zu Türmchen aufschichten und vorsichtig Spinatmischung obenauf setzen, zu jedem Türmchen 1 – 2 Pancetta-Scheiben geben und sofort servieren. Ergibt 4 Türmchen.



Apfelfruchttorte Bild: BVEO

Apfelfruchttorte mit Schokoladen-Chilicreme à la Kerstin M.

Zutaten

Schokoladenbiskuit: • 6 Eier getrennt • 150 g Zucker • 100 g Mehl • 30 g Stärkemehl • 30 – 40 g Kakaopulver Schokoladen-Chilicreme: • 200 g Sahne • 4 Eigelb • 40 g brauner Zucker • 200 g Zartbitterschokolade • 1 Chilischote Apfelfruchtcreme: • 4 Äpfel • Zucker • ½ Vanilleschote • 90 g Sahne • 4 Eigelb • 2 Blatt Gelantine • 50 g kaltes Wasser • 550 g Sahne

Zubereitung

Eigelb mit 50 g Zucker schaumig schlagen. Eiweiß mit den restlichen 100 g Zucker steif schlagen und unter die Eigelb-Creme heben. Mehl mit Kakao und Stärke mischen, sieben und unter die Eigelb-Creme heben. Bei 175 Grad für 35 – 40 Minuten backen. Tortenboden auskühlen lassen. einmal durchschneiden. Chilischote ganz fein hacken, mit Sahne und Zucker einmal aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen. Dann durch ein feines Sieb passieren, sodass keine Chilischoten mehr darin bleiben. Die Sahnemasse zusammen mit den Eigelben bei geringer Temperatur und unter ständigem Rühren langsam auf dem Wasserbad eindicken. Die dunkle Zartbitterschokolade über einem Wasserbad schmelzen. Anschließend die warme Sahnemasse vorsichtig unter die geschmolzene Kuvertüre geben und beide Massen sorgfältig miteinander vermischen.

Die Äpfel schälen, Kernhaus entfernen, klein schneiden, mit etwas Wasser weich dünsten und zu Apfelmus pürieren. Sahne, Vanillemark und Zucker in einem Topf erwärmen. Wenn die Masse lauwarm ist, die Eigelbe hinzugeben und die Masse bei geringer Temperatur unter ständigem Rühren eindicken, ohne dass sie gerinnt. Apfelmus unterrühren. Die Apfelfruchtcreme sofort vom Herd nehmen, in eine Schüssel füllen, mit und mit Folie bedeckt eine Stunde lang im Kühlschrank abkühlen lassen.

Die Gelatine in dem kalten Wasser einweichen. Die Sahne mit einem Stabmixer aufschlagen. Gelatineblätter ausdrücken und in einem Topf erwärmen. Die flüssige Gelatine unter die Apfelfruchtcreme rühren und die gesamte Masse unter die geschlagene Sahne heben. Einen Tortenring um den Tortenboden legen. Schokoladen-Chilicreme auf den Tortenboten streichen, die Apfelfruchtcreme darüber streichen. Circa vier Stunden in den Kühlschrank stellen.



Quelle:

Pressebüro deutsches Obst und Gemüse
c/o Pretzlaw Communications
Elke Schickedanz
presse@deutsches-obst-und-gemuese.de
Tel. 030-28 49 78-21
Fax 030-28 49 78-2