Ecuador - KTW - Bild: Greenyard Fresh Germany

Medizinische Versorgung in Ecuador: Greenyard Fresh spendet rund 100.000 Euro für einen Krankenwagen

Gerade in den ländlichen Regionen Ecuadors ist die medizinische Versorgung oft nicht ausreichend oder wird von teuren, privaten Kliniken übernommen. Darüber hinaus ist der ecuadorianische Rettungsdienst mit europäischen Standards nicht zu vergleichen.

Greenyard Fresh Germany hat nun für das Ecuadorianische Rote Kreuz den Bau eines Krankenwagens nach deutschen Standards finanziert. Unterstützt wurde der Bremer Frischespezialist bei dem Vorhaben vom „Förderverein zur Unterstützung von Plantagenmitarbeitern in Lateinamerika e.V.“, der mit dem Ecuadorianischen Roten Kreuz hierfür eine Kooperation vereinbart hat.

Dieser soll neben seinen regulären Rettungseinsätzen im Auftrag des Roten Kreuzes auch den Arbeitern der Bananenplantagen zugutekommen, mit denen Greenyard kooperiert: Das Rote Kreuz besucht mit dem Krankenwagen die Plantagen zweimal im Jahr, um den Arbeitern vor Ort eine verbesserte medizinische Grundversorgung zu bieten. Greenyard Fresh Germany wird damit seiner Verantwortung gerecht, die sozialen Standards in allen Bereichen nachhaltig zu verbessern.

Der Bau und die Ausstattung des Rettungswagens kosteten rund 98.000 Euro – diese Kosten hat der Bremer Frischespezialist vollumfänglich übernommen. Für den Einsatz in Ecuador brauchte der Krankenwagen eine Spezialausstattung wie Allradantrieb für das anspruchsvolle Gelände vor Ort. Der umgebaute Mercedes Sprinter bietet außerdem Platz für mehrere Tragen, eine Absaugeinrichtung, eine Sauerstoffversorgung und hat zwei Klimaanlagen an Bord. Im September dieses Jahres war der Umbau des Sprinters abgeschlossen und das Fahrzeug bereit für die Verschiffung nach Südamerika. Auch hier hat Greenyard Fresh Germany die Kosten übernommen. Nun soll der Krankenwagen sowohl in der Regelversorgung durch die Notrufleitstelle eingesetzt werden als auch im Fall einer Katastrophe landesweit zum Einsatz kommen.

Viele weitere Informationen unter: www.foerderverein-plantagenmitarbeiter.com