v.l.n.r.: Britta Heine (NORDFROST Geschäftsführung), Philippe Blum (Geschäftsleitung STEF-Eurofrischfracht), Horst Bartels (NORDFROST-Gründer und Vorsitzender der Geschäftsführung), Jean-Pierre Sancier (Chief Executive Officer, STEF), Dr. Falk Bartels (NORDFROST Geschäftsführung), Stanislas Lemor (Deputy Executive Officer, STEF), Philipp Greve (International Sales, NORDFROST), Gerhard Kamlage (Mitglied der Geschäftsleitung, NORDFROST), Serge Capitaine (Deputy Executive Officer, STEF

NORDFROST – führendes Unternehmen für Tiefkühllogistik in Deutschland und international tätig – und STEF – in Frankreich führender Spezialist für Kühllogistik und europaweit aktiv – kündigen eine völlig neue europaweite Allianz im Bereich der Tiefkühllogistik an. Durch die Zusammenlegung der bisherigen Ländermärkte beider Partner entsteht ein einzigartiges europaweites Logistiknetzwerk mit einer dichten Abdeckung an Tiefkühllager- und Transportkapazität zur Nutzung durch die heute zunehmend global agierende Kundschaft.

Am 06. Oktober 2016 kamen in der NORDFROST Europa-Zentrale in Schortens die Geschäftsführungen der beiden Kühllogistiker zur feierlichen Unterzeichnung einer Vereinbarung über die neue europäische Allianz in der Tiefkühllogistik zusammen. Mit dem Ziel, der stark im- und exportorientierten Lebensmittelbranche künftig europaweite Logistiklösungen aus einer Hand in hoher Qualität und Komplexität anzubieten, haben sich NORDFROST und STEF in den vergangenen Wochen ausgetauscht. Die beiden Unternehmen, die im Tiefkühlsektor etwa gleich stark aufgestellt sind, stellten eine hohe Übereinstimmung in Bezug auf das Know-how, das Serviceportfolio, den Qualitätsanspruch und ihre Unternehmensphilosophien fest, so dass sie sich nun für eine intensive strategische Zusammenarbeit in Form einer Allianz entschieden haben.

Die NORDFROST hat ihren Sitz in Deutschland (35 Tiefkühllagerstandorte) und ist mit ihrer internationalen Transportlogistik vor allem in Mittel- und Nordeuropa (Skandinavien, Großbritannien, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Österreich, Schweiz, Italien) sowie in Osteuropa präsent. STEF betreibt über Frankreich hinaus seine Aktivitäten im Kältesektor in sechs europäischen Ländern im Süden und Norden: Schweiz, Spanien, Portugal, Italien, Belgien und Niederlande. In dieser Partnerschaft werden die gleichberechtigten Unternehmen NORDFROST und STEF ihre länderübergreifenden operativen Strukturen miteinander verknüpfen.

Mit einem Netz aus 82 Tiefkühllagerhäusern und 1,3 Millionen Tiefkühl-Palettenstellplätzen mit speziell ausgelegten Umschlagsplattformen sowie einer Flotte aus 3.500 Kühlfahrzeugen stellen die beiden Konzerne ihren Kunden im In- und Ausland nun ein europaweit flächendeckendes Tiefkühlnetzwerk für Lagerlogistik und die Verteilung von Sammelladungen bereit. Dieses berücksichtigt die neuesten geltenden Normen (IFS/BRC) und bietet optimale Lösungen für hohe Kundenanforderungen im Hinblick auf Qualität, Leistung und Flexibilität sowie attraktiven Lieferzeiten.

Dazu Serge Capitaine, Deputy CEO von STEF: „Unser gemeinsames Ziel mit NORDFROST ist ein einzigartiges europaweites Netzwerk für Lager- und Transportlogistik im Tiefkühlbereich. Diese Partnerschaft mit einem erstklassigen Unternehmen gestattet es STEF, seine Präsenz in den deutschsprachigen Ländern zu verstärken und damit seinen Kunden Logistiklösungen für die Verteilung ihrer Tiefkühlprodukte in Deutschland anzubieten. Mit der Ergänzung der Sendungsaufkommen von NORDFROST festigen wir außerdem unsere Position als führender Logistiker für temperaturgeführte Warenströme aus Deutschland heraus in den Westen und Süden Europas.“

Dazu Horst Bartels, Firmengründer und Vorsitzender der Geschäftsführung der NORDFROST: „Dank dieser Allianz wird die NORDFROST zum Kundenvorteil ihren Aktionsradius in der Tiefkühllogistik auf ganz Europa ausdehnen. Wir freuen uns, für diese Aufgabenstellung mit STEF einen passenden Partner gefunden zu haben, der in der Tiefkühllogistik einen vergleichbar hohen Stellenwert wie die NORDFROST besitzt und darüber hinaus in großem Umfang in der Frischelogistik agiert. Der Frischeanteil der NORDFROST beträgt derzeit lediglich 15% unserer Geschäftstätigkeit. Ob die neu gegründete Allianz mit STEF die Frischeaktivitäten der NORDFROST beflügelt, bleibt weiteren Überlegungen vorbehalten. “

NORDFROST GmbH und Co. KG
Nordfrost-Ring 1
26419 Schortens
Tel.: 04461 8902-60
Fax: 04461 8902-54
Web: nordfrost.de