Exportvolumen von peruanischem Spargel sank um 30%

Wie Eurofresh-Distribution mitteilte, ist im Vergleich zum Vorjahr, 2017 bislang ein enttäuschendes Jahr für den Export von Spargel aus Peru. Nach einem schleppenden Jahresauftakt begannen die Exporte in der zweiten Jahreshälfte zu steigen, wobei der September den höchsten Monatswert des Jahres (11,9 Mio. kg) verzeichnete. Die Erholung war jedoch noch nicht stark genug, um die sehr niedrigen Frühzahlen zu kompensieren. FOB ist 20% niedriger als für 2016 und die durchschnittlichen monatlichen Volumen liegen derzeit um 30% niedriger als im letzten Jahr. Der durchschnittliche Preis des exportierten peruanischen Spargels ist jedoch um 15% höher als im Jahr 2016.

Der mit Abstand größte Exportmarkt für peruanischen Spargel sind die USA, gefolgt von Großbritannien, den Niederlanden, Spanien und Australien. In Anbetracht des Werts der Sendungen, die in diesem Jahr bisher versandt wurden, sind die Exporte in alle diese Länder deutlich niedriger als im letzten Jahr. In der Tat, ist der FOB-Wert der Verkäufe sank tiefer, in den USA von US $ 258.969 auf US $ 148.316.