expoSE: Maschine für die parallele Spargelernte auf drei Reihen

    Cerescon präsentiert erstmals auf der expoSE eine selektive Spargelerntemaschine für die parallele Ernte auf drei Reihen

    Eine selektive Spargelerntemaschine, die auf drei Reihen parallel ernten kann, hat Cerescon aus den Niederlanden entwickelt. Die patentierte unterirdische Erfassungsmethode basiert auf der Technologie von Näherungssensoren, die den Spargel unter der Erde erfassen. Sie geben die Koordinaten der Stange an einen Stechroboter weiter, der den Spargel sticht, ohne dass die Maschine dafür anhalten muss. Das Loch, was durch das Stechen im Damm entsteht, wird daraufhin wieder gefüllt, um die Gleichförmigkeit des Damms zu erhalten und zu verhindern, dass der folgende Spargel gebogen oder krumm wächst. Die 3-reihige Version der Maschine kann, optimal ausgelastet, auf bis zu 50 Hektar während der Saison ernten und verspricht somit, 60 bis 75 Saisonarbeitskräfte zu ersetzen.

    Laut Cerescon kann durch die Untergrunderkennung auf den Folieneinsatz verzichtet werden. Die Amortisationsdauer beträgt zwei bis vier Jahre.

    Video zur Spargelerntemaschine: https://www.youtube.com/embed/7_KphcpQpGQ

    Messeduo expoSE und expoDirekt

    Über 430 Aussteller aus 14 Nationen präsentieren sich vom 22. bis 23. November 2017 auf der 22. expoSE, Europas Leitmesse für die Spargel- und Beerenproduktion, und der 7. expoDirekt, Deutschlands größter Fachmesse für landwirtschaftliche Direktvermarktung, in der Messe Karlsruhe. Insgesamt 7.000 internationale Fachbesucher erwartet der Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer e. V. (VSSE), Veranstalter der expoSE und expoDirekt.

    Weitere Informationen unter: www.expo-se.de