Die Jost Group verfügt über langjährige Erfahrung im Betrieb von Stralis Euro 5 EEV Fahrzeugen.

JOST GROUP UNTERZEICHNET EINEN LIEFERVERTRAG FÜR 500 IVECO STRALIS NP LNG TRUCKS, ZIEL 1/3 UMWANDLUNG SEINER FLOTTE AUF LNG Bis 2020

Mit dieser Entscheidung ebnet Roland Jost den Weg zu einer weiteren Vision des Verkehrs in Europa!

Der paneuropäische Transport- und Logistikspezialist Jost Group hat einen innovativen Vertrag für 500 neue Lkw-Fahrzeuge Iveco Stralis NP auf Basis der LNG-Technologie unterzeichnet.

Die neuen Auslieferungen, die als nachhaltigste Langstrecken-Lkw aller Zeiten entwickelt wurden, werden nun mit LNG betrieben – eine weit verbreitete Alternative zu Dieselkraftstoffen. Mit einem solchen Deal investiert die Jost Group klar und nachhaltig in die Zukunft, um ihre CO2-Emissionen zu reduzieren.

Die 500 Stralis NP-Lkw mit LNG-Antrieb bieten ein ausgezeichnetes Leistungsgewicht, Leistungsdichte und Laufruhe. Die ersten 150 Fahrzeuge werden im Laufe des Jahres 2018 in Betrieb gehen, wobei die gesamte Flotte bis 2020 in Betrieb genommen wird.

Sie werden in der belgischen Firmenflotte mit 1.400 Lkw und 3.000 Anhängern, 4 bis 5 Jahre alten dieselbetriebenen Fahrzeuge ersetzen, die nach einer Reihe von Akquisitionen kontinuierlich gewachsen sind. Das Unternehmen betreibt bereits 132 Stralis-Fahrzeuge, darunter zwei mit komprimiertem Erdgas (CNG).

Roland Jost, Inhaber der Jost Group, kommentiert die Vereinbarung: „Dies markiert einen entscheidenden Wendepunkt für unser Geschäft, da wir einen strategischen Schritt weg von unserer Abhängigkeit dem Diesel gegenüber und hin zu einen grünen Logistik, die auch von unseren Kunden gewünscht wird, beginnend zu einem nachhaltigeren Verkehr. Dank unserer hervorragenden Erfahrung mit Stralis Euro 5 EEV Dieselfahrzeugen konnten wir eine solide Beziehung zu IVECO aufbauen, unterstützt durch ein sehr starkes Servicenetz in ganz Belgien.

„Dies trug entscheidend dazu bei, den nächsten Schritt in Richtung Nachhaltigkeit zu gehen und den IVECO Stralis NP als die beste Lösung zu wählen. Wir sind stolz, zu den ersten Anwendern dieser neuen Technologie zu gehören: Unser Ziel für die nächsten drei Jahre ist es, 35% unserer Flotte mit LNG zu betreiben. Unsere Gruppe unterstützt dies auch mit einer Investition in unsere eigene LNG-Tankinfrastruktur mit der Absicht, bis zu drei eigene Tankstellen in unseren wichtigsten Betriebszentren in Belgien, Herstal, Waarloos und Ghlin zu eröffnen. “

Pierre Lahutte, Markenpräsident der IVECO (links), mit Roland Jost, Inhaber der Jost Group.

Die Nachfrage nach LNG wächst europaweit rapide. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat LNG kurzfristig und für die nächsten 10 bis 15 Jahre als beste Lösung für den Fernverkehr identifiziert. Beim Einsatz von fossilem Erdgas liegen die CO2-Emissionen je nach Einsatz und Gaszusammensetzung um bis zu 10% unter dem Dieseläquivalent – mit Biomethan bis zu 95% geringer.

Mit der Erdgas-Technologie von IVECO ist der Partikelanteil vernachlässigbar und das NOx im Langstreckeneinsatz um 50% niedriger als bei Diesel. Es ist auch viel leiser und reduziert den Motorgeräuschpegel um etwa 50%, was die Lieferungen in städtischen Gebieten unterstützt.

Die Jost Group ist ein Familienunternehmen mit mehr als 2.800 Mitarbeitern und Büros in 10 Ländern in Europa und Nordafrika. Es bietet Voll-, Teil- und Massengut, einschließlich Trockenfrachten und Temperatur geführten Ladungen sowie die Bewegung von Containern, gefährlichen Gütern und Abfällen.

Die Jost-Gruppe ist mit über 300.000 m² zusammenhängenden Lagern auch der internationale Schlüsselpartner in der Intermodalität, in der Luft- und Seefracht sowie in der Lagerlogistik.

Für weitere Informationen über die Jost Group: www.jostgroup.com

Pressekontakt: Véronique Hustin +32 478 95 95 59

JOST GROUP
Am Hock, 1
L-9991 Weiswampach – Luxemburg
T. +352 27 00 27 27 240
F. +352 27 00 27 27 259