Landrätin Tanja Schweiger setzt auf regionales Obst und Gemüse. © Landratsamt Regensburg

Regionaltage 2017 – Neueröffnung des Bauernmarktes beim Landratsamt Regensburg am neuen „alten“ Standort

Regensburg (RL). Im Rahmen der Regionaltage haben Landrätin Tanja Schweiger und Kreisobmann Johann Mayer am Donnerstag den Bauernmarkt am neuen „alten“ Standort beim Landratsamt wiedereröffnet. Unter dem Motto „Wer weiter denkt – kauft näher ein“ bieten dort nun wieder regionale Direktvermarkter wöchentlich, immer donnerstags von 13.30 bis 17.30 Uhr, ein umfangreiches Angebot an heimischen Produkten. Seit 2004 befand sich der Bauernmarkt an diesem Standort. Aufgrund von Baumaßnahmen am Landratsamt und am danebenliegenden Parkplatz mussten die Standbetreiber dann 2015 für zwei Jahre den Standort wechseln. 

Landrätin Tanja Schweiger freute sich, Anbieter und Kunden am neuen „alten“ Standort begrüßen zu dürfen: „Sie als Direktvermarkter tragen zum einen zur Stärkung der regionalen Wirtschaftskreisläufe bei, zum anderen sind die Bauernmärkte auch sozialer Treffpunkt. Deshalb stellen wir als Landkreis natürlich gerne unseren neu errichteten Parkplatz als Standort zur Verfügung“, so die Landrätin

„Direktvermarktung liegt im Trend“, weiß auch Kreisobmann Johann Mayer. Auf den Bauernmärkten in Stadt und Landkreis werden jede Woche frisches Obst, Gemüse, Brot, Käse und Wurstwaren aus der Region verkauft. 

Im Rahmen der Regionaltage haben Landrätin Tanja Schweiger und Kreisobmann Johann Mayer am Donnerstag den Bauernmarkt beim Landratsamt wiedereröffnet. © Landratsamt Regensburg

„Wer weiter denkt – kauft näher ein“ – ein Motto der Regionaltage 2017 

„Mit jedem Einkauf können wir Entscheidungen für die Region treffen“, ist sich Elisabeth Sojer-Falter, Leiterin der Abteilung für Regionalentwicklung und Wirtschaft im Landratsamt, sicher. Daher möchte der Landkreis mit den Regionaltagen, die von der Regionalentwicklung des Landkreises organisiert und durchgeführt werden, jedes Jahr aufs Neue den Zusammenhang zwischen Kaufentscheidung und dem Erhalt der Natur- und Kulturlandschaft bewusst machen. Mit verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen, bei denen sich alles um regionale Produkte, Handwerk und Dienstleistungen dreht, soll Werbung für die Region gemacht werden. So fand die Aktion „Wer weiter denkt – kauft näher ein“ diese Woche auch auf den Bauernmärkten in Regenstauf und Donaustauf statt. 

Neuer Besucherparkplatz 

Mit der Wiedereröffnung des Bauermarktes am neuen „alten“ Standort wurde auch der neue Besucherparkplatz am Landratsamt seiner Bestimmung übergeben. Nach Abbruch des ehemaligen Autohauses im Juni dieses Jahres entstand ein Parkplatz mit 145 Stellplätzen. Die Kosten für den Abriss des Gebäudes sowie der dazugehörigen Asphaltdecke belaufen sich auf rund 350 000 Euro. Circa 160 000 Euro kostete der Bau des Parkplatzes. Die Fahrspuren wurden asphaltiert und die Stellplätze mit einer wassergebundenen Decke versehen. Durch Bäume und Eingrünung soll der Parkplatz auch optisch gestaltet werden. Das ehemalige. Autohaus hatte, nachdem es im Jahr 2002 ins Eigentum des Landkreises übergegangen war, folgende Nutzungen: Realsteuerstelle, Abteilung L3 Regionalentwicklung und Wirtschaft, Abteilung L15 Gartenkultur und Landschaftspflege, einzelne Fachbereiche des Kreisjugendamtes, Regionaltheke mit Lagerräumen, zuletzt Unterkunft für Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge.