RUS: Boykott auf türkische Tomaten reguliert aufgehoben

    Den Unternehmen werden erlaubt, eine Produktionsmenge von 50.000 Tonnen zu liefern

    Vier türkische Tomatenerzeuger haben eine Erlaubnis erhalten, Tomaten nach Russland – in Höhe von 50.000 Tonnen einzuführen, wie der russische Energieminister und Co-Leiter der russisch-türkischen Regierungskommission mitteilte, der hinzufügte, dass die jeweiligen regulatorischen Änderungen jetzt so vorbereitet werden, dass die ersten Einfuhren an Tomaten mit dem 01. Dezember 2017 starten können.

    Moskau verbot die Einfuhr von Gemüse und Obst aus der Türkei aufgrund phytosanitärer Überlegungen zum 1. Januar 2016, kurz nach dem Abschuss eines russischen Su-24-Bomber im Luftraum von Syrien, durch die Türkei Air Force – im November 2015.

    Fast alle Beschränkungen für Lieferungen von landwirtschaftlichen Erzeugnissen aus der Türkei sind wieder aufgehoben, dennoch, Erdnuss Importe sind weiterhin verboten.

    Quelle: TASS