SPAR Austria eröffnet neues Schulungszentrum in Graz

Neues Trainingszentrum in Graz, Österreich - Bild: SPAR International

In Graz, in der südösterreichischen Steiermark, wurde ein neues SPAR-Ausbildungszentrum eröffnet. Die hochmoderne Einrichtung in einem kürzlich renovierten SPAR-Supermarkt dient als Kompetenzzentrum für Schulungen zu frischen und Feinkostprodukten und ermöglicht den Austausch von Expertenwissen in einer perfekten Lernumgebung.

Bei lokalen steirischen Lebensmitteln sind die Experten von SPAR die erste Anlaufstelle: „Unsere Kunden suchen mehr als nur frische Produkte, sie sind auch daran interessiert, Rat und Informationen zu den Lebensmitteln zu erhalten, die sie kaufen. Wir geben unser Wissen über regionale Produkte gerne an unsere Kunden weiter „, sagt Christoph Holzer, Geschäftsführer der SPAR Steiermark und des Südburgenlandes.

Das neue Schulungszentrum ist für SPAR ein wichtiger Schritt – es hilft uns, unsere Mitarbeiter an einem zentralen Ort fachlich weiterzubilden. Die Investition in das neue Ausbildungszentrum ist die logische Konsequenz der konsequenten und engagierten Philosophie von SPAR für lebenslanges Lernen“, erklärte Holzer.

Es wird ein breites Themenspektrum abgedeckt und neben fachlichen Schulungen zu Frischwaren und Feinkost werden die Teilnehmer auch in den Bereichen Ernährung, Vertrieb und Unternehmensführung ausgebildet, um nur einige zu nennen.

Für 2018 wurden bisher 70 Seminartage im neuen Trainingszentrum angesetzt und mehr als 1.200 Teilnehmer erwartet. Jedes Jahr besuchen über 3.000 Teilnehmer SPAR-Trainingsseminare in der Steiermark und im Südburgenland. In den vergangenen fünf Jahren wurden insgesamt 14.700 SPAR-Kollegen geschult. Die Seminare dauern in der Regel ein bis drei Tage und werden von internen und externen Trainern gehalten.