Tarifabschluss 2017/2018 im Einzelhandel: Lidl zahlt freiwillig mehr

    Neckarsulm (ots) – Nach mehrmonatigen Tarifverhandlungen haben sich die Tarifvertragsparteien geeinigt: Die Tarifabschlüsse 2017/2018 für die Mitarbeiter im Einzelhandel sehen zunächst eine Erhöhung des Tarifgrundentgelts um 2,3 Prozent und im Laufe des nächsten Jahres eine weitere Erhöhung um 2,0 Prozent vor. Zusätzlich erhalten Vollzeitmitarbeiter eine Einmalzahlung von 50 Euro brutto (Teilzeitmitarbeiter anteilig, Auszubildende 25 Euro). Lidl begrüßt den Abschluss, das Ergebnis liegt jedoch unter den Erwartungen des Unternehmens: „Eine faire Bezahlung und Wertschätzung unserer Mitarbeiter sind uns wichtig. Deshalb wollen wir zum wiederholten Mal ein klares Zeichen setzen und werden für alle tariflichen Mitarbeiter die aktuell verhandelten Tarifabschlüsse deutlich erhöhen“, sagt Marin Dokozic, Geschäftsleitungsvorsitzender Lidl Deutschland.

    Lidl erhöht auf insgesamt 3 Prozent im ersten sowie im zweiten Jahr

    Das Unternehmen hat sich entschieden, seinen tariflichen Mitarbeitern neben den tarifvertraglichen Erhöhungen eine freiwillige, anrechenbare Zulage zu zahlen: Zusätzlich zum Tarifabschluss von 2,3 Prozent und 2,0 Prozent erhöht Lidl Deutschland das tarifliche Grundentgelt der Mitarbeiter im Einzelhandel rückwirkend entsprechend der Tarifabschlüsse freiwillig um weitere 0,7 Prozent im ersten und 1,0 Prozent im zweiten Jahr auf jeweils insgesamt 3 Prozent. Gleichzeitig verdoppelt das Unternehmen die Einmalzahlung für jeden tariflichen Vollzeitmitarbeiter auf 100 Euro (Teilzeitmitarbeiter anteilig, Auszubildende 50 Euro). „Wir wollen unsere Mitarbeiter am Unternehmenserfolg teilhaben lassen, denn sie leisten täglich durch ihren Einsatz einen wesentlichen Beitrag dazu“, erklärt Dokozic.

    Fairer Lohn und Wertschätzung für Lidl-Mitarbeiter

    Mit der freiwilligen Erhöhung setzt Lidl konsequent seinen Weg als fairer Arbeitgeber fort. „Wir müssen im intensiven Wettbewerb um gute Mitarbeiter in unserer Branche auch finanziell attraktiv bleiben“, ergänzt Dokozic. Bereits in der Vergangenheit hat Lidl großen Wert auf eine faire Bezahlung gelegt und zum Beispiel den internen Mindestlohn im März dieses Jahres auf 12 Euro pro Stunde angehoben.

    Mit der freiwilligen Erhöhung des Tarifgehalts nimmt Lidl Deutschland zum wiederholten Male die Vorreiterrolle ein. Als einer der großen Arbeitgeber im Lebensmitteleinzelhandel beschäftigt Lidl Deutschland mehr als 78.000 Mitarbeiter, einen Großteil davon tariflich.

    Quelle: Lidl Deutschland