Strafzölle für spanische Oliven

Das US-Handelsministerium prüft, ob Oliven aus Spanien übermässig subventioniert werden. Es drohen Strafzölle.

Die beiden klagenden US-amerikanischen Oliven-Produzenten behaupten, dass spanische Oliven in den USA bis zu 200 Prozent unter Marktwert verkauft würden, wie die Nachrichtenagentur SDA schreibt. Handelsminister Wilbur Roos bekräftigte, rasch handeln zu wollen, um unfairen Handel zu stoppen. Das Ministerium will dementsprechend bis zum 7. August entscheiden, ob Strafzölle ausgesprochen werden sollen.

2016 wurden spanische Oliven im Wert von 71 Millionen US-Dollar in die USA exportiert.

Quelle: lid.ch