Wochenmarkt - Bild: ©Stadt Wels

MARKTUMFRAGE: BESCHICKER UND KUNDEN ZEIGEN STÄRKEN UND SCHWÄCHEN AUF

Die Welser Wochenmärkte – und speziell der Wochenmarkt am Zentralmarktgelände – stehen aufgrund des demografischen Wandels und eines geänderten Konsumentenverhaltens vor einer strategischen Neupositionierung und Neugestaltung.

Im Rahmen eines kooperativen Entwicklungs- und Umsetzungsprozesses mit Einbindung aller wichtigen Interessensgruppen werden die Welser Wochenmärkte nachhaltig weiterentwickelt.

Die Stadt Wels hat mit ihren vier traditionellen Lebensmittelmärkten (Wochenmarkt am Zentralmarktgelände, Wochenmarkt am Vogelweiderplatz, Stadtmarkt am Kaiser-Josef-Platz und Bauernmarkt auf dem Gelände der Landwirtschaftskammer Wels) ein umfangreiches Angebot. „Ich bin stolz auf die Vielfalt der Lebensmittelmärkte, die sich auch im Städtevergleich wirklich sehen lassen kann. Mein Ziel ist es, Märkte als wichtige Nahversorger und Kommunikationsorte sowie Freizeit- und Tourismusattraktionen zu stärken, zu verbessern, weiterzuentwickeln – und wenn möglich auch auszubauen“, betont der zuständige Stadtrat Peter Lehner.

Dieser Entwicklungs- und Umsetzungsprozess wird auch mit Hilfe der Marktforschung unterstützt. Daher wurden im September und Oktober 2017 eine repräsentative Kundenumfrage und eine interne Befragung der Marktbeschicker des Wochenmarktes durchgeführt, um den Ist-Zustand und ein Stärken-/Schwächenprofil zu erheben.

Insgesamt haben 578 Personen einen Kundenfragebogen ausgefüllt. Dieser hohe Rücklauf der Fragebögen zeigt das große Interesse der Bevölkerung an den Welser Märkten – und speziell der Neugestaltung des Wochenmarktes. In diesem Zusammenhang möchte sich die Stadt Wels sehr herzlich bei jenen Bürgern, die diesen Fragebogen ausgefüllt haben, bedanken.

Die nun folgende Weiterentwicklung der Welser Märkte soll organisatorisch, gestalterisch, strukturell und inhaltlich erfolgen. Professionell begleitet wird dieser Prozess vom externen, unabhängigen Beratungsunternehmen Egger & Partner, das über langjährige Erfahrungen in der Weiterentwicklung von Märkten verfügt.

In den nächsten Monaten werden laufend Arbeitssitzungen mit den diversen Interessensgruppen – speziell den Marktbeschickern – durchgeführt, um auf Basis der Umfrage- und Analyseergebnisse einen straffen Entwicklungs- und Umsetzungsprozess zur Optimierung des Welser Markt-geschehens einzuleiten. Der vom Umfang größte Beratungs- und Betreuungsschwerpunkt entfällt dabei auf den Wochenmarkt am Zentralmarktgelände. Bei diesem Wochenmarkt ist auch ein größerer Investitionsbedarf seitens der Stadt Wels für die Neugestaltung der Markthalle gegeben.

Bild: ©Stadt Wels

Auszug der Ergebnisse der repräsentativen Kundenumfrage

(n= 578 Interviews, September/Oktober 2017, Egger&Partner)

  • Die durchschnittliche Kundenbewertung der einzelnen Kriterien des Wochenmarktes fällt mit einigen Ausnahmen „gut“ aus. Wesentliche Säulen des Wochenmarktes am Zentralmarktgelände sind die „Frische der Produkte“, die „Qualität der Produkte“ und die „Angebotsvielfalt“, die (sehr) gut bewertet worden sind.
  • Der Wochenmarkt hat im Vergleich zu anderen Wochenmärkten dieser Größenordnung einen sehr hohen Anteil an wöchentlichen Stammkunden.
  • Die Kunden geben im Durchschnitt je Marktbesuch auf dem Wochenmarkt rund 39 Euro aus. Dies ist im Vergleich zu anderen Wochenmärkten dieser Größenordnung eine relativ hohe durchschnittliche Kundenausgabe je Marktbesuch.
  • Aus Kundensicht werden das Gesamterscheinungsbild (Atmosphäre) der Markthalle und das Gesamterscheinungsbild (Atmosphäre) des Freigeländes am Wochenmarkt negativer bewertet. Daher haben die Neugestaltung der Markthalle und des Freigeländes höchste Priorität, um die Aufenthaltsqualität und somit die Verweildauer am Wochenmarkt zu erhöhen.
  • Aus Kundensicht ist der Produkt- und Angebotsmix am Wochenmarkt ideal. Jedoch ist dieses Angebot noch durch einzelne Spezial-Produkte und -Angebote zu ergänzen.
  • Aus Kundensicht sind die wesentlichen Kriterien für den Besuch eines Wochenmarktes folgende: Frische der Produkte, regionale Produkte, hohe Qualität der Produkte, frisches Gemüse, saisonale Produkte, vom Bauern selbst erzeugte Produkte, frisches Obst, Herkunftsbezeichnungen und Preisauszeichnungen, große Auswahl an Produkten, Brot- und Backwaren, Wurst und Fleisch und Bio-Produkte.

Zitate

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Die Welser Märkte sind ein wichtiger Bestandteil unserer Identität und stellen mit ihren regional und saisonal angebotenen Waren ein Stück Heimat dar. Die Umfrageergebnisse sind nun die Basis für die weitere Attraktivierung dieser Welser Institution.“

Marktreferent Stadtrat Peter Lehner: „Aufgrund der positiven Umfrageergebnisse bin ich überzeugt, dass wir eine solide Basis für die nachhaltige Attraktivierung der Welser Märkte haben. Ziel muss auf jeden Fall ein vitales Marktgeschehen sein, das auf die aktuellen und zukünftigen Wünsche und Bedürfnisse der Kunden – speziell der jüngeren Zielgruppen – eingeht.“

Stadt Wels 
Stadtplatz 1
A-4600 Wels

Tel: +43 7242 235 0
E-Mail: post.magistrat@wels.gv.at