Wie eine Erdbeere helfen könnte, Adipositas zu bekämpfen

    Studentin Isabel Hyde auf dem Weg zum neuen Weltklasse-Forschungszentrum von RB in Hull

    Ein Teenager, dessen geniale Idee, Fettleibigkeit zu bekämpfen, von der bescheidenen Erdbeere inspiriert wurde, gehört zu den ersten Arbeiten, die im neuen Forschungszentrum von Reckitt Benckiser in Hull erforscht werden.

    Die 19-jährige Isabel Hyde gewann einen landesweiten Wettbewerb, um einige der besten Wissenschaftler des Unternehmens in den neuen, hochmodernen Komplex zu integrieren, der im nächsten Jahr eröffnet wird.

    Sie wurde zum Gewinner der Reckitt Benckiser – RB-Challenge „Zukunft der Wissenschaft“ gekürt, nachdem sie eine Methode entwickelt hatte, um die Menge an Zucker in Lebensmitteln zu reduzieren und gleichzeitig den Geschmack zu erhalten.

    Der Wettbewerb forderte britische Wissenschaftler aus Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwesen und Mathematik heraus, zukünftige Gesundheitsprobleme zu lösen, indem ein Konzept für ein neues Produkt entwickelt wurde.

    Isabel belegte erfolgreich den ersten Platz, und gewann somit eine bezahlte Stelle im Forschungszentrum, zusammen mit einer Unterkunft. Sie sagte, ihre Idee stamme aus einer Fernsehshow, darüber wie das Gehirn den Geschmack von Erdbeeren wahrnehme.

    „Ich habe mir ein Programm über den Geschmack von Erdbeeren angeschaut und es wurde beschrieben, das es tatsächlich aus dem Duft kommt.Der Duft wirft das Gehirn in den Sinn, dass die Erdbeere schön und süß sein wird, wenn in Wirklichkeit der Geschmack ohne den Duft ziemlich langweilig ist. Das hat mich zum nachdenken gebracht, dass wir Düfte verwenden könnten, um das Gehirn zu täuschen, wie die Geschmacksrezeptoren bei Zuckerarmen Produkten funktionieren, süßer und schmackhafter als sie eigentlich sind.

    Auf diese Weise könnten wir den Zucker in bestimmten Lebensmitteln reduzieren, aber dennoch einen befriedigenden Geschmack geben, was sie viel gesünder machen würde und den Leuten dabei hilft, Gewicht zu verlieren.“

    Im Rahmen des Wettbewerbs musste Isabel ihre Idee einer Expertenrunde bei Reckitt Benckiser vorstellen, zusammen mit vielen anderen Studenten aus Universitäten von ganz Großbritannien.

    „Es war eine ziemlich nervenaufreibende Erfahrung und ich musste die Präsentation zusammenbringen, um meine normalen Verpflichtungen in der Universität zu vereinen, aber ich fand, dass es sich gelohnt hat“, sagte sie. Ich habe sicher nicht erwartet zu gewinnen und war total begeistert, als ich herausfand, dass ich es hatte. Ein Praktikum bei einem Unternehmen, das so bekannt und respektiert wie das Reckitt Benckiser (RB) ist, ist eine unbezahlbare Erfahrung und eine fantastische Sache, die man dann in seinem Lebenslauf hat.“

    Zurzeit studiert sie an der Sheffield University im zweiten Studienjahr und erhält im Rahmen ihres Preises, 5.000 Pfund Sterling für ihre Studiengebühren.

    Dr. Bruce Charlesworth, Leiter Forschung und Entwicklung bei Reckitt Benckiser, war einer der Wettbewerbsrichter.

    Er sagte: „Isabels Idee ist ein Paradebeispiel dafür, wie großartige Durchbrüche entstehen. Sie sah eine Sache, die ihr Interesse weckte, aber die Voraussicht hatte, um das, was sie lernte, auf einen ganz anderen Umstand anzuwenden, der den Menschenleben wirklich verändern könnte. Als Unternehmen hat Reckitt Benckiser eine Leidenschaft, um Wissenschaft zu inspirieren und zu einem gesünderen Leben und glücklicheren Familien zu fahren. Unser Ziel ist es, herauszufinden, wie spannend eine Karriere in der Wissenschaft sein kann, und die Studierenden mit den Fähigkeiten, Erfahrungen und dem Wissen auszustatten, die sie benötigen, um ihre Karriere zu beginnen. Das Vereinigte Königreich hat derzeit einen Mangel an Wissenschaft, Technologie, Mathematik und Ingenieurwesen von fast 40.000 pro Jahr.Es ist daher wichtig, dass Unternehmen wie unsere in heutige Studenten investieren. Diese zukünftigen Wissenschaftler werden, wie Isabel es bestimmt hat, für die Innovationen von morgen verantwortlich sein.“

    Das neue Center for Scientific Excellence von Reckitt Benckiser wird am Standort Dansom Lane in East Hull errichtet. Das Unternehmen, früher als Reckitts bekannt, stellt eine Reihe von Haushaltsprodukten her, die von Gaviscon über Nurofen bis hin zu Harpic und Dettol reichen.

    Reckitt-Benckiser (RB) in Hull

    Quelle: http://www.hulldailymail.co.uk